Joachim Rittmeyer: Erfordernisse für Auftritte

WISSENSWERTES für VERANSTALTER für die Abwicklung von "Neue Geheimnische"

DAUER:  ca. 100 Min. , PAUSE nach ca. 55 Min.

B Ü H N E N E I N R I C H T U N G 

Bühne  (s. Skizze unten)

Mindestausmasse   Breite 4.50 m /  Tiefe 4 m  / Höhe 2.30 m

Die Requisiten  werden von JR mitgebracht. Ausnahmen könnten gegebenenfalls sein:                                                                                                                  • ein Einerbett (Standard 210/90, möglichst schlicht, mit Matratze - ohne Deckbett/Kissen).Die Bereitstellung dieses Bettes würde in jedem Fall explizit angefordert.                                                                                        • Stuhl (schlicht, dunkel, Rückenlehne, auf die man sich auch setzen kann).

Ton 

JR hat in der Regel sein eigenes HEADSET dabei (falls nicht, würde dies rechtzeitig kommuniziert werden). Die Tonanlage (Verstärker/Lautsprecher) stellt der Veranstalter (V), samt fachkundiger Person (die JR's Techniker notfalls einführt, s. unten).Nebst der Stimmverstärkung sind div. Toneinspielungen nötig.

Licht

prinzipiell Grundlicht: ganze Bühne in warmem Weiss;                                                                         +plus 1-2 Einzelstimmungen 

Technischer Begleiter von JR

ist Martin Jenny (079 835 03 09, info(at)bildsprung.ch . Er richtet die Bühne ein, benötigt aber kundige Hilfe einer kompetenten Person vor Ort. Bei Einzel-Gastspielen fährt Martin die Vorstellung (Zusammenarbeit je nach Grösse der techn. Anlage). Bei Ensuite-Gastspielen fährt er den ersten Abend zusammen oder - nach Absprache - mit der Haustechnik, die dadurch eingeführt ist für die Folgeabende.

 

Garderobe 

Benötigt: Spiegel, Steckdose, Ablageflächen, Mineralwasser. Ausserdem heben etwas Früchte, Sweets/Snacks die Stimmung.

Essen

Wir pflegen vor der Vorstellung etwas kleines zu essen (mit genügend "Verdauungsabstand" vor der Vorstellung) - sei's vegetarisch oder karnivor! 

Blick zurück Kontakt Hintergrund Aktuell Zukünftiges Hintergrund